Förderprogramme

Deutschlandstipendium

Chancen schaffen, Begabung fördern: Die FernUniversität in Hagen vergibt auch für das Studienjahr 2017/18 wieder Deutschlandstipendien.

Das Deutschlandstipendium ist zum Sommersemester 2011 an den staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland gestartet. Es fördert mit 300 Euro monatlich Studierende, deren bisheriger Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt.

Foto: FernUniversität

Externe Förderprogramme

Bildungsprämie

Wir akzeptieren den Prämiengutschein. Interessierte, die die Fördervoraussetzungen erfüllen, können einen 50 %igen Zuschuss zu den Kurs-/Modulgebühren erhalten – maximal ​jedoch 500 €. Alle weiteren Informationen zur Bildungsprämie, die aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds kofinanziert wird, bekommen Sie über die Programmhomepage oder die kostenfreie Service-Hotline 0800–2623 000. Den Original-Prämiengutschein reichen Sie bitte mit der unterschriebenen Teilnahmebestätigung zusammen mit dem Antrag auf Einschreibung/Zulassung und entsprechenden beglaubigten Nachweisen über Ihren Hochschulzugang an der FernUniversität in Hagen ein.

Informationen zum Thema Spargutschein (Weiterbildungssparen) finden Sie auf den Seiten des Bundesministerium für Bildung und Forschung.

weitere Fördermöglichkeiten

  • Informationen zum Thema Bildungsscheck NRW finden Sie auf den Internetseiten der NRW-Bank sowie beim Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales.

    Mit der seit Januar 2015 aktuellen Förderphase können nur noch Maßnahmen gefördert werden, die mehr als 500 € an Kursgebühren kosten und keinen akademischen Abschluss anstreben. Bachelor- und Masterstudiengänge sind daher von einer Förderung ausgeschlossen. Es können nur noch Weiterbildungsangebote ohne Masterabschluss oder Akademiestudien gefördert werden.

    Besonderheit bei der Abrechnung für Weiterbildungen im Bereich Mediation

    Für Weiterbildungen im Bereich der Mediation erhalten Sie einen Gebührenbescheid der FernUniversität und eine Rechnung des FIRM. Da der Rechnungsbetrag des FIRM höher ausfällt, sollten Sie das FIRM als Weiterbildungspartner auf dem Bildungsscheck eintragen lassen, um eine höhere Fördersumme zu erhalten.

    Den Original-Bildungsscheck für Mediationsstudien senden Sie bitte an:

    Forschungsinstitut für rechtliches Informationsmanagement (FIRM) GmbH
    An-Institut der FernUniversität Hagen
    Frau Brenken
    Universitätsstraße 21
    58084 Hagen

  • Informationen zum Thema Qualischeck RLP finden Sie auf den Internetseiten des Landes Rheinland Pfalz.

  • Informationen zum Thema Bildungskredit finden Sie auf den Internetseiten der Kfw-Förderbank.

Gebührenverwaltung

E-Mail: gebuehren

Telefon: +49 2331 987-2777

Fax: +49 2331 987-4748
Sprechzeiten:
Mo. - Fr. von 08:00 bis 15:30 Uhr

Kontaktseite

Webredaktion Studium | 15.12.2017