Historische Wissenschaft in Lüdenscheid

19. April 2018

Zeitraum
19.04.2018
17:30 Uhr

Ort
Stadtbücherei Lüdenscheid, Graf-Engelbert-Platz 6, 58511 Lüdenscheid

Im Rahmen des Geschichtlichen Forums Lüdenscheid spricht PD Dr. Alexander von Plato (Neuenkirchen) am Donnerstag, 19. April, über „Das Institut für Geschichte und Biographie der FernUniversität Hagen in Lüdenscheid 1993 bis 2007. Das Konzept einer historischen Wissenschaft in einer Mittelstadt.“ Veranstalter ist der Geschichts- und Heimatverein Lüdenscheid e.V. in Kooperation mit dem Institut für Geschichte und Biographie. Die Veranstaltung findet in der Stadtbücherei Lüdenscheid, Graf-Engelbert-Platz 6, ab 17.30 Uhr statt (Einlass ab 17.00 Uhr). Der Eintritt ist frei, Moderator ist Dr. Dietmar Simon.

Vor 25 Jahren nahm an der Lüdenscheider Liebigstraße, wo auch ein Studienzentrum der FernUniversität in Hagen untergebracht war, eine international renommierte Forschungs- und Bildungseinrichtung ihre Arbeit auf – eher untypisch für eine industriell geprägte Mittelstadt abseits der großen Zentren: Das Institut für Geschichte und Biographie. Sein langjähriger Leiter Alexander von Plato erinnert an die Entwicklung und die Aufgaben des Institutes, das nicht nur bekannte Zeugen der Zeitgeschichte zu Vorträgen ins Sauerland holte, sondern sich auch durch biographische Forschungsarbeit einen Namen machte.

Gerd Dapprich | 05.04.2018